Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

herzlich willkommen zu mein koch tagebuch

 herzlich willkommen zu mein koch tagebuch



am 1.10.2009 habe ich ein jahrespraktikum als großküchenkoch begonnen,
was mir sehr viel spass macht, (hätte ich anfangs nie gedacht).
2009 bin ich aus der schule gekommen und hatte mein hauptschulabschluss,
aber keine ausbildung, keine arbeit, einfach nix.
zuerst habe ich mich als spülhilfe bei einem bekannten beworben.
weil es vür eine ausbildung auch schon zu spät war.
doch dann hatte er mir ein jahrespraktikum angeboten,
weil es mir viel mehr bringt, als wenn in mein lebenslauf steht ,
dass ich ein aushilfsjob als spülhilfe gemacht habe.
so können die wenigstens sehen dass ich auch was gemacht habe,
und nicht nur faul zuhause rumsitze.

erst war ich zwar nicht von diesen beruf so begeistert,
doch dann hat es mir richtig spass gemacht,
weil dass ein sehr kreativer, aber auch anstrengender job ist!

an mein ersten tag durfte ich sofort aktiv mitarbeiten,
pudding, salat, und dandere einfache kaltspeisen waren mein aufgaben.
seit einiger zeit durfte ich auch schon selber den kochlöffel schwingen,
und seit 1 monat koch ich auch schon ganze menüs.
ich habe in dieser zeit sehr viel dazu gelernt,
was ich später in der ausbildung sehr gut gebrauchen kann.

heute binn ich dadrüber sehr froh dass ich keine ausbildung gefunden habe,
sonnst wäre ich bestimmt nicht zu diesen beruf gekommen.

dass war schon mal eine kleine zusammenfassung von mir,
ich werde jetzt jeden tag ein stück dazu schreiben.
damit ihr sehen könnt wie ein jahrespraktikum, 
(hoffentlich später eine ausbildung als koch) aussehen kann.


wenn ihr fragen oder sonnst was habt könnt ihr mich einfach anschreiben,
oder wenn euch was nicht gefällt und ihr verbesserungsvorschläge habt,
würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir dass sagt.
man kann ja immer was dazu lernen, gerade weil dass mein erster blog ist.

bis morgen.... 

4.3.10 21:56, kommentieren

Werbung


kochtagebuch 05.03.2010

heute musste ich um 8 uhr anfangen zu arbeiten.

zuerst haben wir von 10 nach 8 bis um halb 9 eine teambesprechung gehabt, da wird besprochen wer was vür welche aufgaben machen muss. jeder kriegt seine aufgaben die er bis zu einer bestimmten zeit fertig haben muss.

ich war heute drann mit kaltspreisen: ein eisbergsalat, bohnensalat, möhrensalat, gurkensalat, und schokopudding, und salatdressing.

dass musste ich alles bis 11:30 uhr erledigt haben weil dann die erste ladung schon abgeholt wurde.

dabei ist es egal ob man 2 stunden pause macht oder nur 10 min,

es kommt dadrauf an wie schnell man ist.

da ich sowas oft machen muss kann ich immer länger pause machen,

weil man jeden tag etwas schneller wird.

da ich nur von montags bis freitags arbeite,

setze ich mein tagebuch erst am montag wieder fort.

fragen beantworte ich gerne !!! 
oder wenn euch was nicht gefällt und ihr verbesserungsvorschläge habt,
würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir dass sagt.
man kann ja immer was dazu lernen.

bis montag.... 

 

 

5.3.10 16:33, kommentieren